Kranwaagenhaken und Sicherheit

ystem 

Waagen

Industrie Waagen

Laden

 Waagen

  Klein

Waagen

Zähl

Waage

Waren Wirtschaftspr.

Auszeichner Waagen

Spezial

Waagen

Labor

Waagen

Kran

Waagen

Taschen

Waagen

Hänge
Waagen

Zeiger

Waagen

Balken

Waagen

Mobile
Waagen

Feder

Waagen

  Home   | Kontakt | Bestellung  |  Lexikon

    Preise/Versandkosten  AGB   

Info:  Anwendungsbereich
Prinzip der Federwaagen  (Massenbestimmung)

Jollysche Federwaage      (Dichtebestimmung von festen Koerpern)

Kraft auf Spiegelladung
Schürholzversuch
Dichtemessung mit Federwaage
Umbau zum Druckkraftmesser
Anwendungsbereiche
Anwendungsbeispiele

Kranwaagenhaken nach DIN EN 1677-2

Kranwaagen sind Lastaufnahmeeinrichtungen entsprechend der Europäischen Norm DIN EN 13155 "Krane-Sicherheit-Lose Lastaufnahmeeinrichtungen". Es ist absolut üblich und den Regeln der Technik entsprechend, für Kranwaagen Baukastenelemente, Güterkklasse 8, sowohl als Aufhängeglied (dann DIN EN 1677, Teil 4) oder Haken nach DIN EN 1677-2 " Geschmiedete Haken mit Sicherheitsklappe, Güterkklasse", zu verwenden, also Produkte, die für den Zeitfestigkeitsbereich konstruiert sind. Grundlage für die Typprüfung aller drei genannten Normen sind 20000 Lastwechsel mit dem 11/2-fachen der Tragfähigkeit. Da beim Heben und Absenken von Lasten Schwingungen auftreten, entspricht diese Anforderung etwa 20000 Lastwechseln bei Volllast.

Die Kranwaagen sind Lastaufnahmeeinrihtungen im Sinne von DIN EN 13155 und einschliesslich der Haken sollen spätestens nach einem Jahr geprüft werden, wobei insbesondere im Drei-Schicht-Betrieb dieser Prüfrhytmus entsprechend Betriebssicherheitsverordnung §11 angemessen zu gestalten ist. Beim Drei-Schicht-Betrieb ergäbe sich dann eine viermonatige Überwachung, wobei dann nach jeder 3. Überwachung für Kettenzubehörteile eine Rissprüfung mit dem elektromagnetischen Rissprüfverfahren oder dem Rot-Weiß-Verfahren angemessen wäre.

Zu empfehlen wäre Ihrerseits, dass die Kranwaagen zu uns zu einer werksseitigen Überprüfung geschickt werden sollten.

Sicherheitshinweis zu Schumann Kranwaagen

Aus Sicherheitsgründen dürfen Kranwaagen, die ausgeliefert und ausgepackt wurden, nicht zurückgenommen werden !
Selbst durch intensive, interne technische Prüfungen der retournierten Kranwaagen, können etwaige Sicherheitsrisiken (Überlastung, Materialbruch, etc.) nicht ausgeschlossen werden.

Aus diesem Grund können keine Schumann Kranwaagen mehr zur Ansicht verschickt werden.
Sobald die Kranwaage aus ihrer Verpackung genommen wurde, kann die Waage nicht mehr zurückgenommen werden. Verpackung und Entnahme der Kranwaage sind durch spezielle Siegelaufkleber (Hersteller) und/oder Klebeband gesichert, bei einer Entnahme werden diese gebrochen.
Sollten Sie über die ausführlichen Angaben im
Schumann Katalog hinaus weiterführende Informationen benötigen, wenden Sie sich bitte an Ihren Schumann Verkaufsberater.
Es stehen in begrenztem Maße Kranwaagen zur Ansicht zur Verfügung. Diese können bei Bedarf angefordert werden. Bitte beachten Sie, dass diese Waagen reine Ansichtsobjekte sind und nicht für Wiegungen eingesetzt werden dürfen !
Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.
Ihr Schumann-Team

HomeKontakt | Bestellung | Lexikon Oben 

    Preise/Versandkosten AGB