TN-GOLD Goldtester

Ultraschall-Messinstrument zur Prüfung der Echtheit von Gold

Materialdicken
messgerät
Schichtdicken
messgerät
Probe
schneider
Längen
messung
PH
meter
Thermo-
meter
Viskosi-
meter
Härteprüf gerät Strobo
kop
Feuchte
bestimmer
Dichte
bestimmer
Lux
meter
Edelstein
Tester
Schall-
meter
Hygro
meter
Anemo
meter
Home  | Kontakt | Bestellung | Lexikon 

    Preise/Versandkosten  AGB   

TN-GOLD Goldtester

Ultraschall-Messinstrument zur Prüfung der Echtheit von Gold

                              
Goldtester SAUTER TD GOLD 40.

Mit dem TN-GOLD kann festgestellt werden, ob Goldbarren oder Goldmünzen echt sind oder ob sie falsche Kerne beinhalten.
Das Instrument misst die Dicke von Goldbarren oder Goldmünzen per Ultraschall.
Verfahren: Ultraschallwellen werden über einen Sensor in das Prüfobjekt eingeleitet. Die Wellen durchdringen das Prüfobjekt, werden an der gegenüberliegenden Oberfläche reflektiert und wieder vom Sensor aufgenommen. Das dadurch ermittelte Messergebnis wird mit der traditionell per Messschieber gemessenen Materialdicke verglichen. Aufgrund des ausgegebenen Messwerts sind falsche Kerne (Abbildung: grau) wie z . B . aus Wolfram, Blei etc. sehr leicht feststellbar, da hier ein anderes Verhalten des Ultraschalls als in reinem Gold vorliegt

Technische Highlights:
Messbereich: Stahl Max 225mm
Messbereich: Gold Max 40mm

Externer Messkopf für leichten Zugang zum Messpunkt

Messunsicherheit: 0.5 % des Messwertes + 0,1

 

Größe: L 120 x B 62 x H 30 mm; Gewicht: 164 g

 

Externer Messkopf zum leichteren Erreichen schwer zugänglicher Messpunkte. Kabellänge: 1 m

Stromversorgung 4 x 1.5V AAA Batterien

Nullplatte zu Kalibrierung inklusive
 

Datenausgang zum PC

- RS 232C Schnittstelle inkl. Option: PC Software und Kable.

Wählbare Einheiten: mm, inch

Auto-Power-Off Funktion

 

Lieferung in einem robusten Tragekoffer
inkl. Software

 

5% Rabatt!

Bestell Nr.

Messkopf

Schall
geschwindigkeit

Material-
dicke

Auflösung

Preis

ISO
Kaibrier.

FSa TN Gold 80

7 MHz ø 6 mm

1000 – 9999 m/sec

0,75– 22 mm

0,01 mm

621,-

120,-

Zubehör:

FSa ATB-US 01

Externe Messkopf 6 MHz ø 6 mm für dünne Test-materialien Meßbereich 1,0-50mm

190,-

 
FSa ATB-US 03 Ultraschall-Kontaktgel, ca. 60 ml

30,-

 
FSa AFI-1.0 Plug-In zur Datenübernahme von Messdaten 90,-  

FSa ATU-US 02

Externe Messkopf 7 MHz ø 6 mm für dünne Prüfobjekte
Meßbereich(Stahl)
0,75 bis 80mm bei (Stahl)

110,-

 

BRe WIHA DIGIMAX

Digitaler Messschieber[Max] 150 mm | [d] 0,01 mm 59,-  

****Sämtliche Preise sind ohne Mehrwertsteuer*****

Home |Kontakt|Bestellung|Lexikon |Oben

    Preise/Versandkosten  AGB   

Per Software SSG (inklusive) kann festgestellt werden, ob das Prüfstück echt ist oder einen falschen Kern beinhaltet - und dies auf einem hohem Sicherheitsniveau •
Bekannte Beimischungen im getesteten Goldstück - z . B . Kupfer oder Silber - werden durch die Software kompensiert •
Zusätzlich ermittelt die Software den Wert des Goldstücks. Der Goldpreis wird dazu ständig online abgefragt •
Es ist das einzige Prüfverfahren, das zerstörungsfrei durch den ganzen Barren oder die ganze Münze hindurch misst und damit höchste Sicherheit gewährt •
Nullplatte zur Kalibrierung inklusive •
Lieferung im robusten Tragekoff.

Mit Hilfe dieser Software kann bequem die individuelle Ultraschallgeschwindigkeit Ihres Prüfstücks ermittelt  werden. Goldstücke, wie Münzen oder Barren bestehen in der Regel nicht aus purem Gold, mit einer  Schallgeschwindigkeit von 3240 Meter pro Sekunde (m/s).  Vielfach sind Kupfer oder anderen Komponenten in kleinen Anteilen Bestandteile des Goldstücks. Dies ist für eine höhere Festigkeit des Körpers normalerweise notwendig  und muss für die Echtheitsprüfung berücksichtigt werden. Diese Mischungsbestandteile (oder Legierungen) können dem Exposé des Goldstücks entnommen werden, oder beim Herstellen bzw. der Schmelz oder Scheideanstalt angefragt werden.

Pure oder reine Goldstücke sind höchst selten. Schon um dem Material eine gebrauchsübliche Stabilität zu verleihen, werden Münzen oder Barren typischerweise als Goldlegierungen ausgeführt. Das bedeutet, dass neben Gold andere Materialien bei der Herstellung beigemischt wurden. Dafür sind insbesondere Silber und Kupfer sehr beliebt. Die exakte Legierung des Goldstücks kann dem Exposé entnommen werden, das in Regel beigefügt ist. Alternativ kann die Scheide oder Prägeanstalt darüber Auskunft geben, die das Goldstück hergestellt hat. Die Legierung des zu prüfenden Goldstücks ist in diesem Fenster einzugeben. In der Zeile „Neue Komponente“ ist die erste Legierungskomponente – nach Gold – über das Drop Down Auswahlfeld einzufügen. Zusätzlich ist der Anteil in Prozent an der Legierung anzugeben. Die Software fügt nun selbständig den betreffenden Masseanteil in Gramm ein. Nach Eingabe aller Komponenten gibt die Software die zu verwendende Ultraschallgeschwindigkeit aus. Diese errechnete Ultraschallgeschwindigkeit ist nun im FSa TD Ultraschallmessgerät einzugeben.

Das gemessene Ergebnis des Ultraschallmessgerätes muss innerhalb des Toleranzbereiches liegen. Bei einem Messergebnis, das oberhalb oder unterhalb des Toleranzbereiches liegt, empfiehlt sich eine vergleichende Messung an einer anderen Stelle des Goldstücks durchzuführen, oder an den beiden anderen gegenüberliegenden Seitenflächen (bei Barren). Sollten sich dann immer noch Abweichungen ergeben, die sich außerhalb des Toleranzbereiches befinden, liegt nun ein Verdachtsmoment vor, das auf einen falschen Kern hindeutet.

Alternative Messverfahren Als traditionelles Messverfahren zur Echtheitsbestimmung von Goldstücken empfiehlt sich die Dichtebestimmung in Flüssigkeit.