Home   | Kontakt | Bestellung  |  Lexikon

    Preise/Versandkosten  AGB   

Elektrische Betriebsmittel und GS
Maschine & CE-Kennzeichnung
Schutzausrüstungen
  
Markt und Preisberichtsstelle
Gewährleistung
GDPDU
Nettopreiskennzeichnung
Recht auf Nachbesserung
Aufbewahrungspflicht 
Agrardokumentation
Batterieverordnung - nur Deutschland

Fragen Sie uns nach unseren Kassen Abwrackprämien

Für den Tausch Ihrer alten Kasse gegen GDPdU / GoBD fähige Kassen erhalten Sie von uns eine Prämie.
Es genügt ein Foto des verschrotteten alten Kassensystems oder der Registrierkasse um die Prämie zu kassieren.

Bei Bestellung einer GDPdU fähigen Kasse im Netto-Wert von mindestens 500,- € erhalten Sie  50,- € Prämie,
                                                                                                          1.000,- € erhalten Sie100,- € Prämie
                                                                                                          1.999,- € erhalten Sie150,- € Prämie
Das originellste Foto wird von uns belohnt!

GoBD konforme Speicherung der Kassendaten      -              
Neues Steuerprogramm GoBD ersetzt die GDPDU und die GoBS.
Mit seinem Schreiben vom 26.11.2010 hat das Bundesministerium für Finanzen (BMF) die bis dahin geltenden Bestimmungen für die Aufzeichnung von Bargeschäften mittels Registrierkassen bzw. die Aufbewahrung und
Zugriffsmöglichkeiten der digitalen Unterlagen deutlich verschärft.
Für den steuerpflichtigen Anwender elektronischer Registrierkassen bedeuten diese neuen Regelungen i. d. R. ein Umdenken beim Umgang mit steuerlich relevanten Kassendaten.
Die Übergangszeit für den Einsatz der Geräte, die bauartbedingt nicht den Regelungen des BMF entsprechen können, endet mit dem 31.12.2016, ist aber zusätzlich an weitere Auflagen gebunden.

Informationsschreiben für steuerberater-innen zur ordnungsmaessigkeit der kassenbuchfuehrung

Informationsschreiben für unternehmer-innen zur ordnungsmaessigkeit der_kassenbuchfuehrung

Anforderungen
über die neue Digitale Aufbewahrungspflicht bei Bargeschäften Wie wirken sich die neuen Anforderungen des Bundesministeriums der Finanzen (BMF) auf Ihren Kassenplatz aus? Bereits seit dem 01.01.2002 müssen Betriebe alle Unterlagen, die mit einem Datenverarbeitungssystem, z.B. einer Registrierkasse, erstellt worden sind, während der Aufbewahrungsfrist (10 Jahre)
* jederzeit verfügbar,
* unverzüglich lesbar
* und maschinell

auswertbar aufbewahren.

Am 26.11.2010 hat das Bundesministerium der Finanzen (BMF) ein Schreiben veröffentlicht, in dem die Anforderungen zur Aufbewahrung der mittels Registrierkassen erfassten Geschäftsvorfälle konkretisiert werden
Demnach müssen die Daten unveränderbar und vollständig aufbewahrt werden. Eine Verdichtung der Daten (Zusammenfassung der Einzelbuchungen im Tages- oder Monats-Z-Bericht) ist unzulässig. Ebenso ist das Vorhalten der Daten ausschließlich in gedruckter Form ("Z-Streifen" oder "Journal-Streifen") unzulässig. Zu den steuerlich relevanten Daten zählen demnach auch:

* Journaldaten
* Auswertungsdaten (Berichte)
* Programmierdaten und
* Stammdatenänderungen
Die Einsatzorte und,-zeiträume der Kassen sind ebenfalls zu protokollieren und aufzubewahren. Dies gilt auch für die Organisationsunterlagen Bedienungs- und Programmieranleitungen

 

Übergangszeit
Die Übergangszeit für den Einsatz der Geräte, die bauartbedingt nicht den Regelungen des BMF entsprechen können, endet mit dem 31.12.2016 , ist aber zusätzlich an weitere Auflagen gebunden.

Aus unserer Sicht stellt das o.a. Schreiben des BMF eineVerschärfung der Anforderungen an elektronische Kassensysteme dar. Steuerpflichtige sollten daher kein Risiko eingehen und baldmöglichst auf Kassensysteme umstellen, die die neuen Anforderungen komplett erfüllen.

EuCaSoft
Das Kassensystem EuCaSoft in der Update-Version 4.7.0 entspricht bereits jetzt den
Grundsätzen ordnungsmäßiger DV-gestützter Buchführungssysteme.
1. Die eingegebenen Einzeldaten werden dauerhaft ineinem elektronischen Journal gespeichert.
2. Eine nachträgliche Änderung von Einzeldaten ist nicht möglich. Der ursprüngliche Inhalt
bleibt auch nach notwendigen Korrekturvorgängen erkennbar.
3. Die Daten können vollständig in einem maschinellauswertbaren Format auf einen Datenträger exportiert werden.
Diese Daten sind mit IDEA auswertbar.

 
Multidata-Kassen
Bis zum 31.12.2016 dürfen die momentan lieferbaren Modelle ER-180, ER-180T, ER-180TL, ECR-116, ECR-116-L, ER-290 und ER-350II weiter für den geschäftlichen Einsatz verwendet werden.

Folgende Multidata-Kassen können mit einer PlusBox (Speichermedium) nachgerüstet werden :
ER-230, ER-280, ER-285, ER-380M, ER-390M, ER-420M, ER-430M, ER-52xxM-Serie, SPS-530 und SPS-2000.

Für die Modelle ECR-1810, ECR1820 und ECR-1880 wird es laut Herstelleraussage eine separate Lösung zur Anpassung dieser Modelle geben. Auch diese werden nachrüstbar sein.
Noris Quorion Kassen
Alle NORIS Quorion Kassen auf unserer Homepage www.schumann-gmbh.de , beinhalten sämtliche geforderte Funktionen

Olympia Kassen

Alle Olympia Kassen auf unserer Homepage www.schumann-gmbh.de , beinhalten sämtliche geforderte Funktionen



CASIO
Folgende CASIO-Kassen werden nachgerüstet:
QT6xxx.
Folgende CASIO-Kassen sind nachgerüstet:
TE 2200, TE 2400
SE 100 , Casio

KlarCash VR-100
  Home   | Kontakt | Bestellung  |  Lexikon  Oben   

    Preise/Versandkosten  AGB